PANAMA – GEISHA

Produzent: Hacienda La Esmeralda 

Land: Panama

Region: Jaramillo, Palmira & Quiel

Anbauhöhe: über 1600m

Aufbereitung: gewaschen 

 

Inhalt: 222g*
*im Apothekerglas

24,90 

Enthält 7% erm. MwSt.
zzgl. Versand
Lieferzeit: ca. 2-4 Werktage

Produktbeschreibung

Geisha

Zum Jahresende haben wir uns einfach mal ein bisschen was von diesem sagenumwobenen Kaffee besagter Varietät gegönnt, für die die Peterson Familie mit ihrer Hacienda La Esmeralda in Boquete, Panama, so bekannt geworden ist. Hoch oben, aus über 1.600 Metern Höhe, da kommt sie her, aus den Microlots der Farmen Jaramillo, Cañas Verdes und El Velo – sorgfältigst von Hand gepflückt, minutiös kontrolliert und gewaschen aufbereitet, auf dass die für sie typischen feinen, floralen, spritzigen und teeartigen Nuancen hervortreten mögen.

 

Ein bisschen mehr zur Geschichte?

1930er Jahre, Abessinien, Äthiopien: aus den kleinen Kaffeewäldern gepflückt, gelangt die bis dato mutmaßlich namenlose Varietät zunächst zu einer Forschungsstation in Tansania, dann, 1953, zum Centro Agronómico Tropical de Investigación y Enseñanza (CATIE, die haben 11 unterschiedliche Arten der Coffea Pflanze und an die 1.900 Varietäten in ihrer Datenbank und über 9.000 Kaffeepflanzen auf 8 Hektar, allein für den Erhalt der Gattung Coffea bestimmt!!), nach Costa Rica, wo man ihr eine Resistenz gegenüber Hemileia vastatrix, diesem sehr fiesen Rostpilz, der die Kaffeeblätter befällt und enormen Schaden anrichtet, attestiert und unter dem Chiffre T2722 führt. Von dort aus wird sie in den 60er Jahren in Panama eingeführt.

Es soll diese Resistenz gewesen sein, die die Petersons, die 1967 ihre ersten Erfahrungen mit Kaffeeanbau machten (zu der Zeit allerdings hauptsächlich von der Rinderzucht lebten und im Übrigen heute neben Kaffee, die anderen 50% ihrer Flächen für ihre Milchkühe nutzen), in den 1990ern dazu brachte, mehr von der nunmehr unter dem Namen Geisha firmierenden Varietät anzubauen. Nach schweren Kaffeerost-Rückschlägen, hatten sie festgestellt, dass die Geisha Pflanzen weniger gelitten hatten als die übrigen, und so beschlossen sie mit Geisha aufzustocken, auch auf den höher gelegeneren Teilen der Farm, ein Novum. Mit außerordentlichem Erfolg:

Große Aufmerksamkeit wird ihnen 2004 zuteil, wo sie bei der „Best of Panama“ (BOP), einem Wettbewerb der Specialty Coffee Association of Panama (SCAP), Bestnoten und Höchstpreise erzielten. Bis in die Gegenwart spielen sie ganz schön weit oben mit.

Zusätzliche Information

Gewicht 0.6 kg

Bewertungen

Es gibt noch keine Bewertungen

Erste Bewertung erstellen “PANAMA – GEISHA”